Artikelansicht

19.02.2018 Montag Jugendjahreshauptversammlung

Am vergangen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der DLRG Jugend Warendorf statt. Der Jugendvorstand hatte alle Jugendlichen der DLRG eingeladen, um die Tätigkeiten des vergangenen Jahres zu präsentieren und im gemeinsamen Austausch mit den Mitgliedern neue Ansätze für das kommende Jahr zu finden.

Zu Beginn hatte die Jugendwartin Kristina Affhüppe einen Bericht präsentiert. Rückblickend hatte die DLRG Jugend viele erfolgreiche Aktionen zu bieten. Beginnend mit dem traditionellen Schlittschuhlaufen, an dem 19 Kinder und 7 Betreuer teilnahmen. Da sich bei den Aktionen immer viele Betreuer dazu bereit erklären mitzuwirken, bedankte sich die DLRG Jugend mit dem jährlichen Betreuerdankeschön zu Beginn des Jahres 2017. Die Jugend bemüht sich Aktionen zu organisieren, die auf die Jahreszeiten abgestimmt sind, so fand kurz vor Ostern das Ostereier bemalen statt. Hierbei wurden über 200 Eier gestaltet. Ein wesentliches Highlight ist in jedem Jahr das Landesjugendtreffen der DLRG Jugend Westfalen, welches unter dem Motto „Die drei ???“ in Münster durchgeführt wurde. In diesem Jahr wird die Jugend wieder zum Landesjugendtreffen reisen, unter dem Motto „Ein Wochenende auf Hogwarts“ werden die Kinder sicherlich viel Spaß haben.

Im letzten Jahr konnte zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ein Zeltlager ermöglicht werden. Im August ging es ins Kalletal an den Stemmersee. Ein ganzes Wochenende verbrachten Kinder und Betreuer am und im Wasser. Beliebte Aktionen wie Tretbootfahren und das Erklimmen des Eisberges auf dem See gehörten natürlich mit dazu.  Zum Ende des Jahres backte die Jugend erfolgreich Kekse in der DLRG Weihnachtsbäckerei.

Folgend wurde den Mitgliedern vom Kassenwart Marius Ruten die Finanzlage der Jugend erläutert. Hierbei ist zu beachten, dass die Aktionen für die Kinder einen sehr geringen Beitrag haben, um vielen die Teilnahme zu ermöglichen.

Gemeinsam können wir zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2017 blicken. In dem über 1000 ehrenamtliche Stunden von 15 Betreuern geleistet wurden.

Von: Marcel Homölle

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Marcel Homölle:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden